Frontansicht, Treppe zum Eingang und Wintergarten by hopfengarten, CC-BY-2.0

Loggia

Der Begriff Loggia stammt aus dem italienischen und meint ursprünglich eine Loge. Die Loggia unterscheidet sich vom Balkon in dem Punkt, dass Sie aus der Bauflucht nicht hervortritt.

Ihre barrierefreie Loggia

Auch auf dem kleinsten Raum kann man großes leisten. Natürlich ist es wünschenswert, dass ihre Loggia barrierefrei zugänglich und nutzbar ist. Unter Berücksichtung aller DIN-Normen und gesetzlichen Bauvorschriften plane ich das für sie und baue sie entsprechend ihrer Vorstellungen (barrierefrei) um.

Auf die Höhe kommt es an

Brüstungen können abgesenkt oder erhöht werden. Transparente Füllungen in filigranen Geländern runden das Bild ab. Der Durchgang zur Loggia sollte eine Mindestbreite von 90 cm besitzen. Ausreichende Beleuchtung, kinderleichte Bedienung sowie die Kennzeichnungen für Sehbehinderte gehören natürlich zum Wohlfühlen dazu.

Gern mache ich Ihre Loggia gemütlich und unterstütze Sie bei einem Umbau der vorhandenen Freifläche. Beim Beantragen von Fördermitteln und Finanzierungen bin ich Ihnen behilflich. Kontaktieren sie mich für ein persönliches Gespräch.