Spartip

rund um Haus, Haushalt und Handwerk

Handwerker sind teuer? Hier kommt mein Spartip: Sie reparieren es lieber selbst soweit möglich? Im Haus und im Haushalt gibt es jede Menge zu tun. Kleinere Defekte lassen sich oft schnell beheben – sobald Geräte kaputt sind, die Heizung leckt, der Wasserhahn an Stellen tropft, wo er nicht tropfen sollte, ist es Zeit den Fachmann ranzulassen.

 …und das ist gar nicht teuer!

Denn haushaltnahe Dienstleistungen sind unter bestimmten Bedingungen steuerlich abzusetzen. Schon seit Januar 2009 kann man 20% der Aufwendungen maximal jedoch 1200 Euro jährlich steuerlich geltend machen. Im Umkehrschluss sind bis zu 6000 Euro brutto der Handwerksrechnung begünstigt.

Welche Leistungen fallen nun unter diese Regelung?

z.B.:

  • Reparaturen von den sogenannten weißen Haushaltsgeräten, wie Waschmachine und Kühlschrank
  • das Fliesen des Badezimmers oder das Tapezieren des Wohnzimmers

Generell läßt sich Verallgemeinern, dass Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen unter diese Regelung fallen. Wichtig und richtig ist es zu sagen, dass der Steuerbonus nur für die reine Arbeitsleistung, die Fahrtkosten sowie die darauf anfallende Umsatzsteuer gilt.

Bei und nach Beauftragung weisen wir den abzugsfähigen Teil auf Ihrer Rechnung aus. Noch was unklar? Fragen Sie mich!